Aktuelles


Spendenaktion der Eppelheimer Vereine zusammen mit der Stadt Eppelheim


In der heutigen Zeit ist es uns wichtig sich solidarisch und hilfbereit zu zeigen, umso mehr, wenn es Hilfesuchende direkt vor unserer Tür gibt.

Die Eppelheimer Vereine beteiligen sich deshalb mit Geldspenden, die zusammen mit dem Sozialfond der Stadt Eppelheim unbürokratisch und schnell Menschen zukommen sollen, die unverschuldet in eine finanzielle Schieflage geraten sind. Frau Bürgermeisterin Patricia Rebmann kümmert sich höchstpersönlich um die Anfragen, da uns bewusst ist, dass es einem eine ganz schöne Überwindung kosten kann Hilfe anzunehmen. Die Anfragen sind vertraulich und deshalb werden ausschließlich von unserer Bürgermeisterin bearbeitet.

Mit dem gesammelten Geld sollen u.a. praktische Einkaufsgutscheine für den lokalen Einzelhandel bezahlt werden. So unterstützen wir sowohl die Hilfesuchenden als auch unseren lokalen Einzelhändler.

Wildfang beteiligt sich mit 200 € an dieser Aktion und konnte bereits weitere private Spender in den Reihen des Ensembles finden.

 

Hilfesuchende können sich direkt an Frau Rebann wenden:

0151 11 34 78 30 (auch WhatsApp möglich)

 

Spendenkonto:

DE43 6725 0020 0009 2869 85 (Sparkasse Heidelberg)

DE62 6729 0000 0149 6166 32 (Volksbank Heidelberg)

Verwendungszsweck: Hilfsfond der Vereine

Spendenquittungen können bei Bedarf ausgestellt werden.

 

Vielen Dank!


...auch wir bleiben Daheim!

Die aktuelle Lage versetzt auch uns in eine Zwangspause, die wir nutzen um ein neues Stück zu finden. Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich und Ihre Mitmenschen auf! Bis bald.


Kaffeepause gestrichen - Es geht wieder los!


Ausgeruht wird sich nicht!

"Zeugin der Anklage" ist noch kaum verdaut, da geht es schon weiter. Wir stecken schon wieder mitten in den Vorbereitungen für die neue Spielzeit 2020.

Was werden wir spielen? Wer wird zu sehen sein? Gibt es eine neue Regie? Wird es wieder Impro geben?

All diese Fragen werden derzeit intensiv besprochen, sodass noch vor Ostern ein Grundkonzept steht. Gerade in Sachen Impro ist das Konzept schon sehr weit und wird uns als Theaterensemble neue Türen öffnen. Man darf gespannt sein was das neue Jahr bringt.

 

Desweiteren sind wir derzeit in Sachen Lagerflächen für unsere Materialien, Kostüme und Bühnenbilder engagiert dabei.

 

Wir freuen uns auf die neue Spielzeit 2020!

Sie auch?


"Spannung bis zum Schluss"- Zeugin der Anklage 6x ausverkauft!


Die Stadtbibliothek kam - was uns besonders freut - dieses Jahr an sechs Abenden an ihre Kapazitätsgrenzen und platzte fast aus ihren Nähten. Mit neuem Stück und modernisierten Catering wurde dem diesjährigen Publikum ein Krimi-Klassiker präsentiert.

Zum ersten Mal während des zehnjährigen Bestehens, spielten wir insgesamt sechs Mal. Der Ansturm beim Vorverkauf hat uns total gefreut! Besonders haben uns die Gespräche nach den Vorstellungen mit unseren Gästen gefreut. Vielen Dank!

 

Ein besonderer Dank geht auch an alle "Nicht-Spielenden" hinter den Bühnen! Technik, Catering oder "Mädchen-für-Alles": Vielen lieben Dank für eure Unterstützung!

Ebenso möchten wir von Herzen folgenden Menschen Danke sagen:

Dem Team des Eppelheimer Buchladens,

dem Team der Stadtbibliothek Eppelheim,

unserem Rathaus und Frau Geschwill vom Geschwill Presseservice für die liebevolle Berichterstattung. Danke!

 


Neuer Vorstand gewählt!


Wildfang ist ein Theaterensemble, das von frischen Ideen und Impulsen lebt und sich immer mit Veränderungen beschäftigt. Ein Großteil des aktuellen Vorstandes kann aufgrund von privaten Veränderungen, wie z.B. Wohnortwechsel nicht mehr weitermachen. So hat sich der bisherige Vorstand früh verständigt Ende des Jahres neue Gesichter in die Vorstandschaft zu wählen und früh die Weichen für einen fließenden Übergang gestellt.

 

Neuer Vorsitzender ist Manuel Kahl, der bisher als Schriftführer im Vorstand war. Seine Stellvertretung übernimmt Anna Czinszky. Die Kasse hat ab sofort Diana Spitznagel im Blick. Schriftführerin ist Elisabeth Klett. Komplettiert wird der neue Vorstand durch Beisitzerin Gudrun Hagemeister.

 

Wir bedanken und alle bei Christian, Meryem, Colin und Maren für ihren leidenschaftlichen und so theaterbegeisterten Einsatz und freuen uns, dass sie uns weiterhin beratend und zum Teil auch schauspielerisch zur Seite stehen werden. Danke!